Aufrufe
vor 4 Monaten

CONVINUS Global Mobility Alert Week 11.2022

  • Text
  • Wwwconvinuscom
  • Introduction
  • Assignments
  • Housing
  • Residence
  • Global
  • Unternehmen
  • Switzerland
  • Ukraine
  • Schweiz
  • Schutzstatus

March 17, 2022

March 17, 2022 Global Mobility: Expectation management defines the success of new forms of work such as "Work from Anywhere" and "International Remote Work" Expectation management of international employee assignments goes far beyond issuing internal company guidelines. Both employers and employees should clearly define their expectations for a temporary or permanent assignment abroad and communicate them to their counterparts. It is no secret that only very few companies have implemented reliable systems to measure the success of foreign assignments and to derive the appropriate measures from this. Instead, foreign assignments are measured based on easy-to-collect key metrics such as the number of employees who remain in the company or surveys of expatriates. In most companies, there are hardly any reliable and comparable key assignment metrics over several years. The success of assignments is, therefore, often determined based on anecdotes about particularly successful - or unsuccessful - foreign assignments. Regarding the new forms of work such as "Work from Anywhere" and "International Remote Work", expectations are also of farreaching significance. Vague company promises regarding employees' local flexibility can otherwise lead to frustration on the part of employees, or even to very costly individual arrangements for working abroad. Companies are, therefore, well advised to communicate the framework conditions for international working transparently to their employees, to draw up appropriate guidelines and ultimately to put them into practice within the company. 10. März 2022 Global Mobility: Erwartungsmanagement definiert den Erfolg von neuen Arbeitsformen wie «Work from Anywhere» und «International Remote Work» Das Erwartungsmanagement von internationalen Mitarbeitereinsätzen geht weit über das Erlassen von firmeninternen Richtlinien hinaus. Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer sollten ihre Erwartungshaltungen an einen temporären oder dauerhaften Auslandseinsatz klar definieren – und nicht zuletzt auch dem Gegenüber kommunizieren. Es ist kein Geheimnis, dass nur die wenigsten Unternehmen verlässliche Systeme implementiert haben, um den Erfolg von Auslandseinsätzen zu messen und daraus die geeigneten Massnahmen abzuleiten. Vielmehr werden Auslandseinsätze an einfach zu erhebenden Kennzahlen wie dem Verbleib der Mitarbeiter im Unternehmen oder der Befragung von Entsandten gemessen. In den meisten Unternehmen gibt es kaum über Jahre hinweg verlässliche und vergleichbare Kennzahlen. Der Erfolg von Entsendungen wird daher oftmals anhand von Anekdoten über besonders gelungene - oder auch misslungene - Auslandseinsätze bestimmt. In Bezug auf die neuen Arbeitsformen wie «Work from Anywhere» und «International Remote Work» ist die Erwartungshaltung ebenfalls von weitreichender Bedeutung. Vage unternehmensseitige Versprechungen zur örtlichen Flexibilität der Mitarbeiter können ansonsten zur Frustration seitens der Mitarbeiter oder auch zu sehr aufwendigen Einzelfalllösungen in Bezug auf Arbeiten im Ausland führen. Unternehmen sind daher gut beraten, die Rahmenbedingungen für internationales Arbeiten transparent an ihre Mitarbeiter zu kommunizieren, entsprechende Richtlinien zu erarbeiten und diese schlussendlich auch im Unternehmen zu leben. 6 convinus.com

Global Mobility Alert

Presentations

Copyright © 2002 bis 2020 CONVINUS

google8089d691feca9268.html