Aufrufe
vor 4 Monaten

CONVINUS Global Mobility Alert Week 17.2022

  • Text
  • Wwwconvinuscom
  • Irland
  • Mobility
  • Assignments
  • Employer
  • Accredited
  • April
  • Visa
  • Global
  • Arbeitgeber
  • Migrant

28. April 2022

28. April 2022 Global Mobility: Neue Formen von Auslandseinsätzen erfordern neue Entsenderichtlinien Wie alt ist eigentlich Ihre Entsendungspolicy? – Wenn Sie zu den wenigen Unternehmen gehören, die in den letzten 2 Jahren, das heisst, während und nach der Pandemie, Ihre Policy überarbeitet haben, können Sie an dieser Stelle getrost aufhören zu lesen. Für alle anderen könnte sich der nachfolgende Text als hilfreich erweisen. In einer Umfrage von EY gaben 86% der befragen Teilnehmer an, dass die Familie den Mitarbeiter nicht mehr während des Auslandseinsatzes begleiten möchte. Wird dieser drastische Kulturwandel bereits in Ihrer Policy reflektiert? Oder eher nicht? Dann sind Sie in guter Gesellschaft. In unserer täglichen Praxis sehen wir zahlreiche Unternehmen, die ihre veraltete Policy unter Verschluss halten oder aber Entsenderichtlinien, die sich zwar äusserst detailliert zur Übernahme ausländischer Schulkosten äussern, aber wöchentliche Heimreisen für den Entsandten nicht geregelt haben. Mehr als die Hälfte der Befragten geht zudem davon aus, dass sich die Anzahl von Kurz- und Langzeitentsendungen (weiter) reduzieren wird und an diese Stelle virtuelle Entsendungen, ausgedehnte Geschäftsreisen und «hybride» Einsatzlösungen treten werden. Als hybride Lösungen, werden dabei regelmässige, tageweise Auslandseinsätze verstanden. Diesen Trend sehen wir auch klar in unserer Beratungspraxis. Gegenwärtig werden diese Fälle oftmals in Einzelfallentscheidungen gelöst. Klar. Denn diese Fälle sind auch meistens einzigartig. Dennoch ist es nun an der Zeit, nicht nur die Benefits in der bereits vorhandenen Entsendungspolicy zu evaluieren, sondern grundsätzlich zu hinterfragen, ob die Richtlinien noch die heutige Praxis von Auslandseinsätzen in Ihrem Unternehmen widerspiegeln. Ein erster Schritt wäre es, hier in Erfahrung zu bringen, welche Mitarbeiter überhaupt (regelmässig) im Ausland arbeiten. Ein zweiter Schritt wäre es dann, abzugleichen, ob diese Auslandseinsätze noch in die bestehenden Policymuster passen oder ob hierfür grundlegend neue Strukturen geschaffen werden müssen. Dies ist kein Hexenwerk. Mit einer strukturierten Vorgehensweise könnten Sie sich als Global Mobility und HR-Verantwortlich bald rühmen, nicht nur eine großartige Policy zu haben, sondern vor allem eine, die zu den Auslandseinsätzen Ihrer Mitarbeiter passt. 6 convinus.com

Global Mobility Alert

Presentations

Copyright © 2002 bis 2020 CONVINUS

google8089d691feca9268.html