Aufrufe
vor 2 Monaten

CONVINUS Global Mobility Alert Week 24.2022

Switzerland / June 16,

Switzerland / June 16, 2022 More labor market controls in 2021 despite the pandemic The accompanying measures concern the implementation of the regulations from the Agreement on the Free Movement of Persons between Switzerland and the EU in the context of postings to Switzerland. They concern the control activities of the enforcement authorities regarding compliance with the employment and wage conditions of foreign employees in Switzerland. The current report of the cantonal enforcement authorities shows a decrease in the number of checks carried out in the pandemic year 2020 of 17% and a slight increase of 5% in the year 2021. Thus, the Swiss authorities checked 33% of posted workers, 33% of self-employed service providers and 6% of Swiss employers. In the sectors with a generally binding collective labor agreement, 21% of the checks resulted in a fine. In the sectors without a generally binding collective labor agreement, among Swiss employers and among self-employed service providers, the number of violations decreased slightly. The labor market inspectors worked significantly more against illicit employment in 2021. Companies and persons were mainly inspected in the main construction industry, ancillary construction, hospitality, and trade sectors. Foreign workers were targeted by the labor inspectors, who forwarded approximately 13,268 suspicious cases to the cantonal control authorities, which is 24% higher than in the previous year. Schweiz / 16. Juni 2022 Mehr Arbeitsmarktkontrollen im Jahr 2021 trotz Pandemie Die flankierenden Massnahmen betreffen die Umsetzung der Regelungen aus dem Freizügigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU im Rahmen von Entsendungen in die Schweiz. Es geht dabei unter anderem um die Kontrolltätigkeit der Vollzugsorgane über die Einhaltung der Arbeits- und Lohnbedingungen von ausländischen Mitarbeitern in der Schweiz. Der aktuelle Bericht der kantonalen Vollzugsbehörden zeigt einen Rückgang der stattgefundenen Kontrollen im Pandemiejahr 2020 um 17% und im Jahr 2021 einen leichten Anstieg der Kontrollen um 5%. Die Schweizer Behörden kontrollierten ca. 33% der Entsandten, 33% der selbständigen Dienstleistungserbringer und 6% der Schweizer Arbeitgeber. In den Branchen mit allgemeinverbindlichem Gesamtarbeitsvertrag (ave GAV) haben 21% der Kontrollen eine Busse erwirkt. In den Branchen ohne ave GAV, bei den Schweizer Arbeitgebern sowie bei den selbständigen Dienstleistungserbringer haben die Verstösse leicht abgenommen. Die Arbeitsmarktinspektoren haben im Jahr 2021 deutlich mehr im Kampf gegen die Schwarzarbeit gearbeitet. Es wurden Betriebe und Personen hauptsächlich in den Branchen Bauhaupt-, Bauneben- und Gastgewerbe sowie im Handel kontrolliert. Vor allem ausländische Arbeitskräfte waren im Visier der Arbeitsinspektoren, die ca. 13'268 Verdachtsfälle an die kantonalen Kontrollorganen weitergeleitet haben, was 24% mehr als im Vorjahr ist. 4 convinus.com

Sweden / June 16, 2022 New work permits rules The Swedish authorities announced in February 2022 that they would introduce new rules for obtaining work permits in the second quarter of this year. The new rules came into force on June 1, 2022, and include the following changes: In the future, positive decisions for obtaining work permits will only be issued if a valid employment contract is submitted with the application. Foreign workers can now apply several times for the extension of their work permits. With this new regulation, persons who do not fulfil the requirements for permanent residence permits can still stay in Sweden for more than 4 years. If applications for extension of work permits are still being processed by the authorities, foreign workers can apply for visas that allow them to travel abroad for business trips during the waiting period for receiving their new work permits. The new regulations apply to new applications as well as to individuals who have already applied for work permits. Schweden / 16. Juni 2022 Neue Vorschriften für Arbeitsbewilligungen Die schwedischen Behörden kündigten im Februar 2022 an, dass sie im zweiten Quartal dieses Jahres neue Regeln für die Erteilung von Arbeitsbewilligungen einführen würden. Die neuen Vorschriften traten am 1. Juni 2022 in Kraft und beinhalten folgende Änderungen: Künftig werden positive Entscheide zur Erlangung einer Arbeitsbewilligung nur dann erteilt, wenn mit dem Antrag ein gültiger Arbeitsvertrag vorgelegt wird. Ausländische Arbeitnehmer können nun mehrmals die Verlängerung ihrer Arbeitsbewilligungen beantragen. Mit dieser neuen Regelung können Personen, die die Voraussetzungen für eine Daueraufenthaltsbewilligung nicht erfüllen, trotzdem länger als 4 Jahre in Schweden bleiben. Wenn die Anträge auf Verlängerung der Arbeitsbewilligungen noch von den Behörden bearbeitet werden, können ausländische Arbeitnehmer Visa beantragen, die es ihnen ermöglichen, während der Wartezeit auf die neue Arbeitsbewilligung für Geschäftsreisen ins Ausland zu reisen. Die neuen Vorschriften gelten für neue Anträge sowie auch für Personen, die bereits einen Antrag auf eine Arbeitsbewilligung gestellt haben. 5 convinus.com

Global Mobility Alert

Presentations

Copyright © 2002 bis 2020 CONVINUS

google8089d691feca9268.html