Aufrufe
vor 7 Monaten

CONVINUS Global Mobility Alert Week 3.2022

  • Text
  • Assignment
  • Trend
  • Switzerland
  • Abu dhabi
  • Wwwconvinuscom
  • Einkommen
  • Income
  • Isolation
  • Expatriates
  • Januar
  • January
  • Mobility
  • Dhabi
  • Global
  • Malaysia

Malaysia / January 20,

Malaysia / January 20, 2022 Foreign sourced income to remain tax-exempt until 2026 In November 2021, the Malaysian Department of Finance had proposed that foreign-sourced income would be subject to Malaysian taxation from 1 January 2022. However, as of 30 December 2021, it was decided that this should not be implemented, but that foreign-sourced income of individuals should remain tax-exempt until 2026 under certain conditions. This regulation is a great relief for all taxpayers who are considered "residents" in Malaysia. For this group of persons, foreign income that is not remitted to Malaysia is not subject to taxation until 2026. For example, if an expatriate in Malaysia receives part of his salary from the Malaysian company and still receives part of the salary from abroad and does not remit this part to Malaysia, this part will remain tax-exempt. Accordingly, this can be considered for the optimization of the remuneration packages for expats, taking into account that the maximum tax rate in Malaysia in 2022 is 28%. Malaysia / 20. Januar 2022 Bis 2026 bleibt ausländisches Einkommen steuerbefreit Im November 2021 hatte das malaysische Finanzdepartment vorgeschlagen, dass das ausländische Einkommen ab dem 1. Januar 2022 der malaysischen Besteuerung unterworfen werden soll. Per 30. Dezember 2021 wurde jedoch entschieden, dass dies nicht umgesetzt werden soll, sondern das ausländische Einkommen von natürlichen Personen unter bestimmten Bedingungen bis 2026 steuerbefreit bleiben soll. Diese Regelung ist eine grosse Erleichterung für alle Steuerpflichtige, welche in Malaysia als «resident» gelten. Für diese Personengruppe gilt nun bis 2026, dass ausländisches Einkommen, welches nicht nach Malaysia überwiesen wird, nicht der Besteuerung unterliegt. Sollte ein Expat in Malaysia bspw. einen Teil seines Lohnes von der malaysischen Gesellschaft erhalten und einen Teil des Lohnes noch vom Ausland erhalten und er diesen Teil nicht nach Malaysia überweisen, bleibt dieser Anteil steuerbefreit. Dementsprechend kann dies für die Optimierung der Vergütungspakete für Expatriates entsprechend miteinfliessen, unter Berücksichtigung, dass der Maximal-Steuersatz in Malaysia in 2022 bei 28% liegt. 4 convinus.com

Abu Dhabi / January 20, 2022 New Personal Status Law for Expatriates A breakthrough in Abu Dhabi's history is the recently enacted personal status law for non-Muslim expatriates living and working in Abu Dhabi. They can now, for example, freely draft marriage contracts, custody arrangements, and wills, or declare the law of origin as applicable (previously also possible). The new law also allows expatriates civil marriage, unilateral divorce actions, joint custody, and gender equality when testifying in court. The aim is to enable the numerous expatriates and other foreigners living in Abu Dhabi to settle their family disputes in a "modern" civil law framework while decoupling the applicability of sharia law. In this way, Abu Dhabi wants to make its own economic location more attractive and avoid the expensive proceedings in which the law of origin must be applied. Currently, civil courts for family law matters already exist for non-Muslims in both Arabic and English. Abu Dhabi / 20. Januar 2022 Neues Personenstandsgesetz für Expatriates Ein Durchbruch in der Geschichte von Abu Dhabi ist das kürzlich in Kraft getretene Personenstandgesetz für nicht muslimische Expatriates, die in Abu Dhabi wohnen und arbeiten. Sie können nun beispielsweise Eheverträge, Sorgerechtsregelungen sowie Testamente frei gestalten oder das Herkunftsrecht für anwendbar erklären (bisher auch möglich). Das neue Gesetz ermöglicht den Expats auch die standesamtliche Eheschliessung, die einseitige Scheidungsklage, das gemeinsame Sorgerecht sowie die Gleichstellung der Geschlechter bei einer Zeugenaussage vor Gericht. Das Ziel ist es, dass die zahlreichen Expatriates und weiteren Ausländern, die in Abu Dhabi leben, ihre familiären Streitigkeiten in einem «modernen» zivilrechtlichen Rahmen unter Abkoppelung der Anwendbarkeit des Scharia- Rechts beilegen können. Dadurch möchte Abu Dhabi den eigenen Wirtschaftsstandort attraktiver machen sowie die teuren Verfahren vermeiden, in denen das Herkunftsrecht zwingend anzuwenden ist. Aktuell bestehen bereits Zivilgerichte für Angelegenheiten des Familienrechts für Nicht-Muslime sowohl auf Arabisch als auch auf Englisch. 5 convinus.com

Global Mobility Alert

Presentations

Copyright © 2002 bis 2020 CONVINUS

google8089d691feca9268.html