Aufrufe
vor 3 Monaten

CONVINUS Global Mobility Alert Week 42

  • Text
  • Wwwconvinuscom
  • Netherlands
  • Arbeitnehmer
  • Zeitpunkt
  • Sozialversicherungsabkommen
  • Switzerland
  • Grossbritannien
  • Schweiz
  • Regelungen
  • Israel
  • Regulations

des Zeitpunkts der

des Zeitpunkts der Besteuerung von Änderungen Mitarbeiteraktienoptionen to the taxable moment of employee stock Changes options Niederlande / 21. Oktober 2021 Bereits am 21. September 2021 hat die niederländische Regierung eine neue Gesetzgebung bezüglich der Besteuerung von Mitarbeiteraktienoptionen angekündigt. In den Niederlanden sind Aktienoptionen für Arbeitnehmer als steuerpflichtiges Einkommen in Form von Sachleistungen zu besteuern. Die anwendbaren Steuersätze können bis zu 49.5% betragen. Der Steuertatbestand für Aktienoptionen ist momentan der Zeitpunkt der Ausübung (oder Veräusserung) der Aktienoption. Gemäss den neu angekündigten Rechtsvorschriften wird der Steuertatbestand für Aktienoptionen jedoch auf den Zeitpunkt verlagert, zu dem die durch die Ausübung der Aktienoptionen erhaltenen Aktien handelbar werden. Es besteht jedoch nach wie vor die Möglichkeit, sich für eine Besteuerung zum Zeitpunkt der Ausübung/Veräusserung zu entscheiden, wenn der Arbeitnehmer dies schriftlich beim Arbeitgeber beantragt. Die neue Gesetzgebung soll am 1. Januar 2022 in Kraft treten; der Gesetzesentwurf bedarf jedoch noch der Genehmigung durch das niederländische Parlament. Insbesondere bei Entsendungen von Mitarbeitern in höheren Positionen in die Niederlande, die gegebenenfalls Mitarbeiteraktienoptionen als Teil ihrer Vergütung erhalten, sollten die neuen Regelungen berücksichtigt werden. Netherlands / October 21, 2021 On September 21, 2021, the Dutch government announced a new legislation regarding the taxation of employee stock options. In the Netherlands, employee stock options are taxable as employment income as a benefit in kind. The applicable tax rates can amount up to 49.5%. The taxable moment of stock options is currently the moment of exercise (or alienation) of the stock option. However, under the newly announced legislation, the taxable event for stock options will be shifted to the time when the shares, received by exercising the stock options, become tradable. However, it will still be possible to opt for taxation at the moment of exercise/alienation if the employee requests this in written form from the employer. The new legislation is scheduled to come into force on January 1, 2022; however, the draft legislation is still subject to approval by the Dutch Parliament. The new regulations should especially be taken into account when employees in senior positions are posted to the Netherlands and receive employee stock options as part of their compensation package. 4 convinus.com

Österreich / 21. Oktober 2021 Änderung der Entsendevorschriften Die Regierung Österreichs hat einige Änderungen bei Entsendungen von einem Arbeitgeber mit Sitz in der EU und der EFTA vorgenommen. Diese Änderungen sollen die Meldepflichten und Dokumentationen bei Entsendungen erleichtern. Ab sofort gelten folgende Vorschriften für konzerninterne Entsendungen sowie Dienstleistungserbringer: Neudefinition des Dienstleistungserbringers: Nur wenn ein Projektvertrag vorhanden ist, gilt der Arbeitnehmer als Dienstleistungserbringer. Arbeitnehmer, die nur für Meetings ohne Projektvertrag entsandt werden, fallen nicht unter diese Kategorie. Diese Regel befreit sie von der Melde- und Dokumentationspflicht. Von der Meldepflicht werden zusätzlich noch die folgenden Entsandten mit EU-Staatsbürgschaft befreit: Einkommen über 6’660 EUR (ca. 7’138 CHF) monatlich Konzerninterne Entsandte, die Liefer-, Inbetriebnahme-, Wartungs- und Servicearbeiten durchführen Konzerninterne Entsandte, die Reparaturen an Anlagen, Maschinen oder Computersystemen durchführen Arbeitnehmer von Verkäufern und Warenlieferanten, die Güter liefern oder abholen Des Weiteren werden nun die Unterlagen nicht nur wie bisher auf Deutsch, sondern auch auf Englisch akzeptiert. Bei fehlender A1-Bescheinigung vor Arbeitsbeginn reicht auch ein Alternativdokument auf Deutsch oder Englisch aus. Auch die Berechnungsgrundlage der Busse bei Unterzahlung ist einzig neu der Differenzbetrag zum Mindestlohn. In diesem Sinne wurden Mindestbussen abgeschafft und Höchstbeträge von Bussen eingeführt. Nicht-EU/EFTA Bürger unterstehen weiterhin der Melde- und Dokumentationspflicht und den Entsendevorschriften. Austria / October 21, 2021 Changes of the posting regulations The government of Austria has made some changes around posting by an employer based in the EU or EFTA. These changes are intended to facilitate the reporting requirements and documentation for postings. Effective immediately, the following regulations apply to intra-company postings as well as service providers: Redefinition of service provider: Only if a project contract is in place, the employee is considered a service provider. Workers who are only sent for meetings without a project contract do not fall under this category. This rule exempts them from the reporting and documentation requirements. In addition, the following EU posted workers are exempted from the notification obligation: Earners with 6,660 EUR (approx. 7,138 CHF) per month. Intra-company assignees who perform delivery, commissioning, maintenance, and service work Intra- company assignees performing repairs on equipment, machinery, or computer systems Employees of vendors and suppliers who deliver or pick up goods. Furthermore, documents are now accepted not only in German as before, but also in English. In the absence of an A1 certificate before the start of work, an alternative document in German or English will also suffice. Also, the basis of calculation of fines in case of underpayment is now only the difference to the minimum wage. In this sense, minimum fines have been abolished and maximum fines have been introduced. Non-EU/EFTA citizens are still subject to the notification and documentation requirements and the posting regulations. 5 convinus.com

Global Mobility Alert

Presentations

Copyright © 2002 bis 2020 CONVINUS